Kommunikation

  • Fragen, Anregungen, Probleme?
  • Kontaktieren Sie uns!
    Gern telefonisch während unserer Bürozeiten - oder per email.
  • ayurveda telefon
    (+41) 41 820 55 44
  • ayurveda email
    Nachricht direkt aus der Website an uns senden.

Aktuelles

Ausführliche Ayurveda Konsultationen mit Tamara Köhler
In den kommenden Wochen und Monaten wird Tamara Köhler neu bei uns in der AyurVeda AG Ayurveda Konsultationen anbieten. Klicken Sie für detaillierte Informationen und Termine.
Details >>>

Einfluss der Jahreszeiten auf die Doshas

Das Jahr wird im Maharishi Ayurveda in drei
grosse Jahreszeiten unterteilt. Die klima-
tischen Bedingungen, die während
dieser Zeiten vorherrschen, können
die entsprechenden Doshas
vermehren. So neigt Kapha
dazu, während der Kapha-Zeit
vom März bis Juni vermehrt
aufzutreten. Ein Übermass von
Kapha kann während dieser Zeit
von allen Konstitutionstypen verspürt
werden, besonders jedoch von Menschen
des Kapha-, Pitta-Kapha oder Vata-Kapha-Typs.
Das Gleiche geschieht während der Pitta-Zeit, von
Juli bis Oktober, und während der Vata-Zeit von November
bis Februar. Vor allem Personen, bei denen diese Doshas vorherrschen,
verspüren in diesen Zeiten ein Vata- bzw. Pitta- Ungleichgewicht.
Um jeglicher übermässiger Anhäufung der Doshas vorzubeugen und ihr optimales
Gleichgewicht sicherzustellen, gibt der Maharishi Ayurveda je nach Konstitutionstyp, Ratschläge
zum Tagesablauf und empfiehlt Produkte, die Gesundheit und Wohlergehen verbessern.

Dinacharya - Gesunde Routine für jeden Tag

An einem Tag durchleben wir, ob bewusst oder unbewusst, eine grosse Anzahl rythmischer Veränderungen. Moderne medizinische Forschungen bestätigen dies: So hat unser Körper diverse Phasen der Hormonausschüttung, Intervalle geringerer oder grosser körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit und eine tagesabhängige Wärmeregulation.

Einige RIchtlinien für den Tagesablauf

  • Aufstehen nach Möglichkeit noch in der Vata-Zeit also vor 6.00 Uhr
  • ein Glas lauwarmes Wasser trinken, das über einen Reflex vom Magen den Darm anregt
  • Entleerung des Darms ohne Zwang und Zeitdruck
  • reinigen der Zunge mit Zungenschaber von Belägen
  • Abhyanga (ayurvedische Ölmassage) oder Trockenmassage (je nach Konstitutionstyp)
  • Duschen oder Baden
  • ein Ihrer Konstitution angepasstes Frühstück
  • Mittagessen gegen 12.00 Uhr, da hier das Verdauungsfeuer am grössten ist
  • Es empfiehlt sich, immer wieder kleine Pausen während der Arbeit einzulegen und zu trinken um den Flüssigkeitshaushalt im Gleichgewicht zu halten.
  • Das Abendessen sollte nicht so üppig ausfallen und nach Möglichkeit gegen sechs Uhr abends eingenommen werden.
  • Der Abend sollte entspannend und beruhigend für Körper und Geist gestaltet werden.
  • Für einen gesunden und erhohlsamen Schlaf ist es wichtig, gegen zehn Uhr ins Bett zu gehen, da um diese Zeit eine neue Phase der Anregung beginnt, welche das einschlafen erschwert