Guten Tag
 

Die indische Tradition betrachtet Yoga und Ayurveda als zwei Wege, die sich gegenseitig ergänzen. Yoga bedeutet Einheit und die Yoga Sutras beschreiben diese Erfahrung als die »ruhevolle Wachheit des Geistes«. Die Tatsache, dass in unserer technisierten und hektischen Welt jeden Tag vielerlei Stress zu bewältigen ist, hat Millionen Menschen dazu veranlasst, die sanften Methoden des Yoga auszuüben, um gelassen und entspannt zu bleiben. Im Selbst verankert zu sein, begünstigt eine stabile Gesundheit. Das Ziel des Ayurveda und von Yoga ist somit identisch, denn beide wollen den Zustand der vollkommenen Integration von Geist, Körper und Bewusstsein erreichen. Beide Ansätze bieten einen Weg zu mehr Ausgeglichenheit, Harmonie und Freude an.

Regelmässige Yoga-Übungen vermindern die Anfälligkeit für Stress, erhalten die Jugendlichkeit und Flexibilität des Körpers, verbessern den Schlaf und die Verdauung und sind hilfreich bei der Gewichtskontrolle.

Empfehlenswerte Yoga-Positionen für die einzelnen Dosha-Konstitutionen stellen wir in diesem Newsletter vor.


Herzlich Andreas Amacher
Geschäftsführer AyurVeda AG



Yoga
   
Yoga – Erfahrung der Einheit
 

Für viele bedeutet Yoga eine überlieferte Form von Körperpositionen, die man wegen des gesundheitlichen Wertes ausübt. Die positiven Wirkungen des Yoga reichen jedoch weit über den körperlichen Aspekt hinaus, denn ursprünglich ist Yoga die Vorbereitung des Körpers für die geistigen Erfahrungen während der Meditation. Der eigentlich aus acht Gliedern bestehende Pfad des Yoga (ashtanga = acht) weist den Weg zum höchsten Zustand des Lebens, der Erleuchtung.

Jetzt weiter lesen >>
     
Yoga im täglichen Leben
   
Yoga Asanas - das harmonische Fliessen der Lebenskraft
 

Körperübungen sind seit jeher ein wichtiger Teil des Ayurveda. Bewegung vertreibt Schwere und Steifheit, denn Ama (Stoffwechselschlacken) wird verbrannt und Flexibilität, Leichtigkeit und Beweglichkeit bewahrt. Der Körper wird straffer, gewinnt mehr Ausdauer und Belastbarkeit, die Geist-Körper-Koordination wird verbessert.

Asana bedeutet Sitz, Position, Körperstellung und stellt das dritte Glied des Ashtanga Yoga dar. Die Ausführung der einzelnen Übungen sollte angenehm und ohne Anstrengung sein. Man beugt, streckt und dehnt nur so weit der Körper es zulässt und der Atem dabei ruhig bleibt.

Hier mehr erfahren >>
     
Neu im Sortiment
   
Feines Räucherwerk
 

Die Firma Fiore D`Oriente überrascht mit einer Auswahl wohlriechender Räucherstäbchen, die ausschliesslich aus Rohstoffen natürlichen Ursprungs hergestellt werden. Die Yoga Serie enthält keinerlei chemische oder petrochemische Substanzen. Ideal geeignet für Meditations- und Yoga Räume und für den Raumduft zu Hause. Die orientalischen Duftmischungen schaffen eine entspannte und gelöste Atmosphäre.

Wählen Sie aus sieben verschiedenen Duftrichtungen!

Jetzt im Shop bestellen >>
     
Kursankündigungen
   
 
Prävention von Krebs
 

Datum
28. Mai 2016
Inhalt
Wie entsteht aus ayurvedischer Sicht Krebs und was kann man behandelnd und vorbeugend tun?
Ort und Kosten
6375 Beckenried / Fr. 220.–

Infos & Anmeldung >>
     
 
   
 
Ayurveda & Ernährung
 

Datum
24. September 2016
Inhalt
Welche Nahrungsmittel sind für mich gut und wie können Beschwerden mittels Ernährung behandelt werden?
Ort und Kosten
6375 Beckenried / Fr. 220.–

Infos & Anmeldung >>
     
     
 
Ayurveda Kochkurs
 

Datum
5. November 2016
Inhalt
Lernen Sie, leckere Gerichte mit verschiedensten Gewürzen, Kräutern und Nahrungsmitteln zuzubereiten.
Ort und Kosten
6375 Beckenried / Fr. 190.–

 
Infos & Anmeldung >>
     
     
 
Anmeldung
 

Nutzen Sie unser Anmeldeformular, um sich für einen Kurs anzumelden.
Gern können Sie sich auch auf unserer Webseite über alle unsere Kurse informieren oder uns per Telefon (041 820 5544) oder E-Mail ihre ganz spezifischen Fragen zu unseren Kursen stellen.

  Anmeldeformular >>  
     
Pflanze des Monats
   
Der Kampferbaum – Cinnamomum camphora
 

Sanskrit: Karpura

Der Kampferbaum gehört zur Familie der Lorbeergewächse und stammt ursprünglich aus Ostasien. Der immergrüne Baum wird ca. 30 m hoch mit vielen verzweigten, knorrigen Ästen. In der Blütezeit von April bis Mai duften die weissen Blütenbüschel aromatisch süss.

Mehr über die Kampfer erfahren >>
     
Rezept des Monats
   
Mattha-Buttermilch
 

Mattha ist ein Rezept, das hilfreich bei der Gewichtskontrolle ist. Die Wirkung wird mit einer speziellen Gewürzmischung zur Agni-Stärkung unterstützt. Mit ihrem süssen, sauren und zusammenziehenden Geschmack und ihrer leichten Eigenschaft ist Buttermilch gut verdaulich und appetitanregend. Gleichzeitig wirkt sie erhitzend auf den Stoffwechsel und nährend für die Dhatus. Die Buttermilch kann vor dem Essen oder auch zwischendurch getrunken werden.

Zutaten & Zubereitung >>
     
Produktaktionen
 
Pitta und Kapha Massageöl
 

tägliche Massage mit warmem Öl 15 Minuten vor dem Baden oder Duschen

 
 
   
AyurFlex Nahrungsergänzung und Gelenköl
 

hilft Vata in den Gelenken auszugleichen

 
   
   
Mit Yoga und Ayurveda ganzheitlich heilen

Grundsätze beider Lehren für Laien verständlich gemacht

     
  
Der Sonnengruss
 

Entdecken Sie in diesem Buch neue Varianten

 
     
 
  Mehr Sonderangebote finden Sie in unserem Shop >>