Sie sind momentan in:

Shatavari – Wilder Indischer Spargel - Lat.: Asparagus racemosus

Der Wilde Indische Spargel ist eine der wichtigsten traditionellen Pflanzen des Ayurveda. Alle klassischen Texte beschreiben ihn als wirksames Rasayana und besonders hilfreich für den Organismus der Frau. Er wird zu den Phytoöstrogenen gezählt.
Die Pflanze, die mit dem heimischen Spargel verwandt ist, wächst in den tropischen und subtropischen Gebieten Indiens, Asiens, Afrikas und Australiens. Shatavari ist eine windende Pflanze mit ausgeprägten Rhizomen und wird bis zu 7m hoch. Die duftenden weissen Blüten entwickeln sich zu roten Beeren. Im Ayurveda werden die Wurzelknolle, der Saft der Wurzel und die Blätter verwendet.

Vor einer geplanten Schwangerschaft kann Shatavari zur Steigerung der Fruchtbarkeit verhelfen, während er in den Wechseljahren Beschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen und Trockenheit der Schleimhäute lindert.

Shatavari ist 

  • vitalisierend, potenzsteigernd
  • allgemein stärkend, verjüngend
  • mentale Leistungen fördernd
  • Nervosität und Konzentrationsschwäche lindernd
  • Fruchtbarkeit erhöhend
  • die Milchproduktion anregend
  • hilfreich bei Blasenbeschwerden und Entzündungen der Harnwege
  • gut für das Herz
  • magenberuhigend

Laut Ayurveda werden Vata und Pitta gesenkt, Kapha vermehrt. Der Geschmack ist süss (auch nach der Verdauung) und bitter, die Eigenschaften sind kühlend, ölig und schwer.

In unserem Webshop sind Wurzelpulver, Presslinge und Massageöle mit Shatavari erhältlich.

Anwendung:
Ein TL Shatavari Pulver wird mit 200 ml Milch (oder halb Milch halb Wasser) einige Minuten gekocht und warm getrunken.