Sie sind momentan in:

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Es ist kein Artikel zum Vergleichen vorhanden.

 

Suchergebnisse f√ľr 'anti age'

11 Artikel Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. Nächste Seite
Zeige pro Seite
  • .landingsplitter {width: 45%; float: left; margin-right: 5%;} .landingsplitter img {margin-bottom: -18px;} @media only screen and (max-width: 600px) { .landingsplitter {width: 100%; float: none; margin-right: 0;} .landingsplitter img {margin-bottom: -13px;} } Sie m√∂chten etwas f√ľr die...
  • In den Veden heisst es, dass Mensch und Kosmos eins sind. Dieses Wissen gibt uns ein tiefes Verst√§ndnis f√ľr die Verantwortung, die wir f√ľr den Erhalt der Natur tragen, da sie die Grundlage unseres Lebens ist. Die AyurVeda AG hat sich der Sicherheit und Reinheit verpflichtet,¬†achtet bei all ihren ...
  • Die Schweiz hat, als bisher einziges Land in Europa, zwei Ayurveda-Berufe seit April 2015 staatlich anerkannt. Dies sind: Komplement√§r-Therapeut(in) mit eidgen√∂ssischem Diplom in Ayurveda-Therapie Naturheilpraktiker(in) mit eidgen√∂ssischem Diplom in der Fachrichtung Ayurveda-Medizin De...
  • Der Stoffwechsel arbeitet im Fr√ľhjahr langsam und beg√ľnstigt dadurch die Bildung von Schlacken im K√∂rper.¬†Laut Ayurveda verfl√ľssigt die W√§rme der ersten Sonnenstrahlen im Fr√ľhling das angesammelte Kapha. Es verteilt sich im K√∂rper, st√∂rt Agni (das Verdauungsfeuer) und kann zu Erk√§ltungen und ande...
  • Moringa oleifera geh√∂rt zur Familie der Bennussgew√§chse (Moringaceae). Der Behenbaum oder Meerrettichbaum, wie er in deutsch genannt wird, hat sehr viele gute Qualit√§ten. Moringa √ľberzeugt mit seinem hohen N√§hrstoffgehalt und einem beachtlichen Anteil an Antioxidantien. Besonders in den Moringa-B...
  • lat.: Tinospora cordifolia Guduchi geh√∂rt zu den Schlingpflanzen und ist in Indien, Nepal und Indonesien beheimatet. Die Pflanze rankt sich in B√§umen hoch und kann diese vollst√§ndig √ľberwuchern. Sie bildet bis zu 10 m lange Luftwurzeln, mit denen sie sich aus der Erde noch zus√§tzlich N√§hrstof...
  • Im Ayurveda kommt der typgerechten Ern√§hrung eine besondere Bedeutung zu. Sie soll daf√ľr sorgen, dass die Nahrung vollst√§ndig verstoffwechselt wird und keine Stoffwechsel-Schlackenstoffe in den Geweben eingelagert werden. In unserer modernen Zeit ist diesem Ideal oft schwer Rechnung zu tragen. ...
  • Lat: Zingiber officinale;¬†Sanskrit: Ardrak (frischer Ingwer);¬†Shunti (getrockneter Ingwer) Ingwer ist bereits seit dem 9. Jahrhundert in Europa als Gew√ľrz und Heilmittel bekannt. Er stammt aus Indien, Indonesien, China, Japan, Vietnam und S√ľdamerika. Ingwer ist eine mehrj√§hrige, kriechende ...
  • Lat. Emblica officinalis Kaum eine Pflanze wird im Ayurveda so hoch gelobt wie der Amalaki-Baum. Er gedeiht in trockenen Regionen Asiens und wird ca. 15 m hoch. Bei guter Pflege kann ein Baum bis zu 50 Jahre alt werden. Bedingt durch das Wachstum in kargen Umweltbedingungen bringt die Pflanz...
  • Lat. Commiphora mukul, Deutsch: Indische Myrrhe Guggulu heisst ¬ęSch√ľtzer vor Krankheit¬Ľ. Das Harz des Balsambaums wurde bereits in r√∂mischen Zeiten aus Indien importiert.¬†Es wird durch Einschneiden des Stammes gewonnen und schadet dem Baum bei sorgsamer Behandlung nicht. Im Ayurveda gilt Guggu...
11 Artikel Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. Nächste Seite
Zeige pro Seite