Sie sind momentan in:

Ayurveda-Tipps für effektives Training

Wählen Sie eine Sportart, die zu Ihnen, Ihrer Konstitution, Ihrem Alter und der Jahreszeit passt. Neben den allgemein gültigen Regeln zur effektiven Sportausübung, offeriert der Ayurveda weitere wertvolle Ratschläge:

  • Die tägliche körperliche Betätigung sollte im Rahmen der Tagesroutine durchgeführt werden, vorzugsweise in der Kapha-Periode des Tages (6.00 – 10.00 Uhr). Der Körper hat zu dieser Zeit viel Kraft und Ausdauer und man erhält auf diese Weise Energie für den Tag.
    Im Sommer sollte das Training nicht in der Mittagshitze stattfinden.
    Trainiert man zu spät am Tag, kann der Schlaf darunter leiden. Ein gemütlicher Spaziergang am Abend ist verträglicher.
  • Sportliche Aktivitäten mit vollem oder auch leerem Magen sind nicht empfehlenswert. Vor dem Morgentraining kann man etwas Obst oder einen leichten warmen Getreidebrei zu sich nehmen. Nach dem Mittagessen mindestens 2-3 Stunden warten, bevor man mit dem Training beginnt. Gegen einen Verdauungsspaziergang ist jedoch nichts einzuwenden.
  • Idealerweise trainiert man ohne Ablenkung von Musik aus dem Kopfhörer, weil sie Körper und Geist voneinander trennt und man nicht auf die inneren Signale hören kann. Wenn Sie nicht auf Musik verzichten wollen, wählen Sie Rhythmen aus, die die Integration von Körper und Geist fördern.
  • Eine ausreichende Regenerationsphase ist sehr wichtig für den Körper, um sich zu erholen und wieder Kräfte sammeln zu können. Kühlen Sie sich nach dem Training ab und machen Sie 5 – 10 Min. Pause und danach einige Dehnübungen, die aus Yoga Asanas bestehen können.
  • Frauen sollten während der Menstruation, der Schwangerschaft und einige Zeit nach der Geburt eines Kindes auf Sport verzichten. Empfehlenswert sind Rückbildungsgymnastik und Yogaübungen.